Chatregeln

Die Regeln und Netiquette der Chatter gelten im Internet weltweit. Sie beinhaltet Hinweise, wie man sich selber verhalten soll, und was man von anderen erwarten kann.

Neu im Chat
Wenn Du zum ersten Mal in einen Chatraum kommst, versuche die Stimmung der Leute zu verstehen, bevor Du richtig loslegst. Falls die Unterhaltung nichts für Dich ist, dann such Dir einfach einen anderen Raum.

Zeige RESPEKT gegenüber anderen Chattern. Respektiert Dich jemand nicht, dann ignoriere ihn, anstatt großartig mit ihm darüber zu diskutieren und damit die anderen Leute im Channel zu verärgern. Vermeide Schimpfwörter oder ähnliches was andere gegen Dich aufbringen könnte.

Fragen und Antworten
Willst Du jemandem etwas sagen, dann richte es direkt an ihn. Mitteilungen, die nicht an jemanden "adressiert" sind, müssen nicht unbedingt beantwortet werden. Wenn Du sie aber an jemanden richtest, wird sie meistens beantwortet (außer es besteht ein guter Grund es nicht zu tun). Wenn Du jemandem antwortest, tue dies höflich, es sein denn Du hast einen guten Grund es nicht zu tun.

Verwende VERSALIEN oder fett nur zur Betonung, nicht im ganzen Satz. Letzteres kann ziemlich nerven.

Wenn Du Fragen hast, dann frage höflich. Die meisten werden Dir ebenso antworten, und wenn Deine Fragen zu persönlich sind, werden sie es Dir freundlich mitteilen. Fragen ist ein guter Weg um ein Gespräch einzuleiten; die meisten werden "Newbies" gerne hilfreich zur Seite stehen ;-)

Störungen im Chatraum
Falls jemand hereinschneit und beleidigend wird, ignoriere den Typen einfach. Wenn Du Dich offen über ihn aufregst dann stachelt ihn das nur noch mehr an. Der Typ wird sich ziemlich schnell langweilen und verschwindet wieder.

Sollte jemand strafrechtlich relevante Inhalte (Kinderpornografie, Raubkopien, usw.) publizieren, sind alle Chatbetreiber verpflichtet (schon im Verdachtsfall) die Polizei zu verständigen. Dieser Verpflichtung werden sie auch ohne Zögern nachkommen. Wenn Ihr jetzt denkt, dass man euch durch Anonymität nicht herausbekommt, dann lasst Euch warnen. Jedes Mal wenn ihr euch einloggt, werden Nickname, IP und der Zeitpunkt des Logins gespeichert. Es ist mit ausreichendem Aufwand möglich, euch ausfindig zu machen. Dies wird auch getan, wenn bemerkt wird, dass Einzelne einen Chat zu kriminellen Zwecken missbrauchen.

Zurückhaltung mit persönlichen Daten
Wenn jemand seine Email oder ICQ - Adresse nicht herausrücken will, nimm es leicht. Du drückst ja auch nicht jedem Deine Telefonnummer (oder die von Freunden) in die Hand, oder?

 

Über das Chatten

Allgemeines
Das englische Wort „chat“ bedeutet „plaudern“ oder „unterhalten“. Unter „chatten“ versteht man das Unterhalten in Echtzeit im Internet. In den meisten Chats wird dabei in ein Textfeld geschrieben, das alle Teilnehmer sofort sehen können. So kommt es zu einer mehr oder weniger geordneten Unterhaltung, die von allen verfolgt werden kann.

Chatpartner
Chatter können sich eigene Namen geben (Nicknamen), die oft schon zeigen, was derjenige über sich aussagen möchte. Durch die spielerische und mühelose Unterhaltung ist es sehr leicht, mit Leuten sehr schnell in Kontakt zu kommen. So ist es ganz einfach, zwischen Frauen und Männern Kontakte zu knüpfen.

Wer mit seinem Chatpartner ungestört sein möchte, kann sich in einen der privaten Chaträume zurückziehen. Aber Vorsicht: In der anonymen Unterhaltung weiß man nie genau, wer sich hinter einem Nicknamen verbirgt. Besonders ohne Anmeldung und ohne Registrierung muss man damit rechnen, dass die Person hinter einem Nicknamen nicht so ist, wie sie sich beschreibt. Unter Umständen muss man auch mit Belästigungen rechnen.

Mehr Sicherheit
Wer mehr Sicherheit möchte, sollte sich lieber in einer Community registrieren und anmelden. Lästige Störenfriede können dort wegen Verstoß gegen AGBs ausgeschlossen und gesperrt werden. Wer bereit ist, für eine Community etwas Geld zu bezahlen, kann trotzdem nicht sicher sein, dass die Userprofile mit den realen Personen genau überein stimmen. Allerdings sind hochwertige Singlebörsen schon ziemlich sicher aber eben auch nicht ganz billig.

Werbung
Kostenlose Chats werden in der Regel über Werbung finanziert. In der Umgebung darf man sich also an Werbebannern nicht stören. Auch mit E-Mail-Werbung muss gerechnet werde. Für die Anmeldung an Chatsysteme könnte also eine separate E-Mailadresse sinnvoll sein. Kostenlose E-Mailadressen erhält man zum Beispiel bei gmx.de.